Home (nicht löschen)

Calendar of Events

Do 20 Okt

Donnerstag 20 Oktober 2016

Materialzmittag
Materialzmittag

Material z’Mittag

12:15 Uhr
When: 20. October 2016 from 12:15 to 12:45

Der „Material z’Mittag“ ist ein Anlass, an dem Architekten, Künstler und Handwerker ein Projekt ihres Büros oder Ateliers vorstellen, bei dem die Materialität eine ausserordentliche Rolle spielt. Zur Veranstaltung offerieren wir den Zuhörern ein kleines z’Mittag.

 

 

20.10.16

Kueng Caputo, Designerinnen, Zürich


w e i t e r e   A n l ä s s e

17.11.16

Capaul & Blumenthal Architects, Ilanz

 

15.12.16

Hansjürg Buchmeier, Künstler, Emmen


 


 

Do 20 Okt

Donnerstag 20 Oktober 2016

FINAL-BSA_ZENTRALSCHWEIZ-Flyer2016-17.indd
FINAL-BSA_ZENTRALSCHWEIZ-Flyer2016-17.indd

BSA-Vorträge 2016/17

18:30 Uhr
When: 20. October 2016 from 18:30 to 20:30

blgp architekten, Hochdorf

Donnerstag 20. Oktober 2016

 

Weitere Vorträge


Sauter von Moos, Basel

Donnerstag 19. Januar 2017

 

 

Lütjens Padmanabhan Architekten, Zürich

Donnerstag 6. April 2017

 

 

Beginn jeweils 18:30 Uhr, Im Anschluss Diskussion und Apéro

 

 

Veranstaltungsort

Zeughaus Musegg, Museggstrasse 37, 6004 Luzern

 

 

Öffentliche Veranstaltung Organisiert durch BSA Zentralschweiz

 

Do 20 Okt

Donnerstag 20 Oktober 2016

16FS_Monadnock_600px
16FS_Monadnock_600px

ARCHITEKTUR-VORTRAG: MONADNOCK

19:00 Uhr
When: 20. October 2016 from 19:00 to 20:30

ARCHITEKTURVORTRAG

„TRIPLE PRESENCE “

 

 

JOB FLORIS

MONADNOCK, ROTTERDAM

 

 

Das von Job Floris und Sandor Naus in Rotterdam gegründete Architekturbüro Monadnock gehört zu einer Generation von jungen, holländischen Architekten, die in ihrer architektonischen Arbeit neue Perspektiven in Bezug auf den eigenen architekturgeschichtlichen Kontext aufzeigen – durch kontextuelle Körperlichkeit, non-konforme Handwerklichkeit und sensible Materialisierung.

 

 

 

Di 25 Okt

Dienstag 25 Oktober 2016

Besichtigung: Tunnel Umfahrung Küssnacht

10:30 Uhr
When: 25. October 2016 from 10:30 to 13:30

Die Die USIC Regionalgruppe Innerschweiz organisiert eine Exkursion Tunnel Umfahrung Küssnacht, welche am Dienstag, 25. Oktober 2016, 10.30 bis 13.30 Uhr stattfindet.

 

Mitglieder des SIA sind hierzu auch eingeladen. Bitte reservieren Sie sich den Termin.

 

Die definitive Einladung erfolgt ca. 1 Monat vor dem Anlass.

 

Fr 28 Okt

Freitag 28 Oktober 2016

BIM
BIM

Schweizer BIM Kongress 2016

08:15 Uhr
When: 28. October 2016 from 08:15 to 17:15

Schweizer BIM Kongress 2016

Freitag, 28. Oktober 2016, von 08.15 bis 17.15 Uhr in der Maag Halle Zürich

BIM ist zwar Thema der Stunde, jedoch im Alltag der Schweizer Bauwirtschaft noch nicht angekommen. Es ist wichtig, dass sich die Baubranche nun fokussiert und gemeinsam mit diesem wichtigen Thema beschäftigt. Die Interessengemeinschaft «Bauen digital Schweiz» lanciert am 28. Oktober 2016 den Schweizer BIM Kongress als jährliche Veranstaltung und bietet damit einen topaktuellen Überblick und setzt neue Impulse. Meinungsführer und Entscheidungsträger aus dem In- und Ausland diskutieren die Chancen für die Zukunft im internationalen Kontext und geben in vier Themenblöcken Antworten auf die zentralen Fragen:

  • Politik: Wie kann die Politik die Bauwirtschaft in der digitalen Transformation unterstützen und die Konkurrenzfähigkeit international stärken?
  • Technologie: Was leisten zukünftige Technologien und wie verändert sich die Wertschöpfungskette konkret? 
  • Innovation: Wie entwickeln sich die heutigen Geschäftsmodelle und wie schaffen wir Raum für neue Ideen? 
  • Wirtschaft: Wo steht die Bauwirtschaft in der Digitalisierung heute und wohin geht die Reise?

Programm und Anmeldung

 

Fr 28 Okt

Freitag 28 Oktober 2016

AFZO_BP16-1
AFZO_BP16-1

Baupreis 2016

17:30 Uhr
When: 28. October 2016 from 17:30 to 22:00
Das Architekturforum Zürcher Oberland prämiert nun zum siebtn Mal herausragende Bauten und Projekte im Zürcher Oberland.
Zehn Projekte wurden von der Fachjury für den Baupreis 2016 nominiert. Anlässlich der Prämierung vom 28. Oktober 2016, in der Bauarena Volketswil, wird bekannt gegeben, welche Projekte ausgezeichnet werden.
Wir laden Sie herzlich zur Prämierung, Vernissage und Apéro ein
Detaillierte Informationen können der Webseite www.afzo.ch entnommen werden.
Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen

Fr 04 Nov

Freitag 04 November 2016

Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt
Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt

Das Ausspannmoment

18:00 Uhr
When: 4. November 2016 from 18:00 to 21:00

Liebe Ingenieurin, Lieber Ingenieur

 

Der Tag vorbei und Arbeit ohne Ende, einfach zu viel für einen Compi und zwei Hände. Anstatt weiter im Bürostuhl versinken, wär’s an der Zeit, ein Bier zu trinken. Nach Ql/4, NPK und Schubtransport, mit Gleichgesinnten an gemütlichem Ort. Wir fördern Kontakt und Dialog im lockeren Ton, fern ab von Konkurrenz und Akquisition. Egal ob Mitglied oder nicht, frei von irgendwelcher Pflicht.

 

Nachbar, Moosstrasse 7, 6003 Luzern

 

PS: Bitte unbedingt weiterleiten!

 

Mo 07 Nov

Montag 07 November 2016

Energie Apéro Luzern 2016

17:30 Uhr
When: 7. November 2016 from 17:30 to 19:00

Nationale und kantonale Energiepolitik – aktueller Stand

 

Die nationale Energiestrategie 2050 – aktueller Stand der Planung und Umsetzung

Laura Kopp, Leiterin Dienst Führungsunterstützung, Bundesamt für Energie, Bern

 

Neues Energiegesetz des Kantons Luzern – Umsetzung der MuKEn 2014

Beat Marty, Abteilungsleiter Energie, Luft und Strahlen, Umwelt und Energie (uwe), Kanton Luzern

 

Veranstaltungsort: Hochschule Luzern – Wirtschaft, Auditorium im 1. Obergeschoss, Zentralstrasse 9, 6002 Luzern

 

mit anschliessendem Apéro

 

Beitrag: 30.– CHF pro Teilnehmer

 

Energie Apéro Luzern

Mi 09 Nov

Mittwoch 09 November 2016

General-Versammlung SIA Zentralschweiz

19:00 Uhr
When: 9. November 2016 from 19:00 to 21:00

Generalversammlung

Ort noch offen

So 13 Nov

Sonntag 13 November 2016

GzD_Kleiner_Karte_IHS_Gartenjahr_ A5_Seite_2_08.06.2016
GzD_Kleiner_Karte_IHS_Gartenjahr_ A5_Seite_2_08.06.2016

Luzerner Innenhöfe: Abschluss-veranstaltung

19:00 Uhr
When: 13. November 2016 from 19:00 to 22:00

Luzerner Innenhöfe und ihr grünes Potenzial Führungen mit anschliessenden Zukunftswerkstätten

 

Kostenlos, mit Kollekte
Anmeldung obligatorisch: 1. Führung bis 25.6./2. Führung bis 27.8. Anmeldung unter info@innerschweizer-heimatschutz.ch
Keine Anmeldung für Abschlussveranstaltung

 

3. Abschlussveranstaltung mit Präsentation der Internetplattform und des Faltprospekts: Donnerstag, 3.11.2016, 19.00–22.00 Uhr Pool, Neubad Luzern, Bireggstr. 36, 6003 Luzern

 

–––––––––––

 

Wir untersuchen das grüne Potenzial der Luzerner Innenhöfe. An zwei Führungen werden unterschiedliche Typologien von Innenhöfen vorgestellt und erkundet. Nach dem Mittagessen suchen wir in Zukunftswerkstätten gemeinsam Lösungsansätze für exemplarisch ausgewählte Innenhöfe.

Die Ergebnisse werden auf einer

Webplattform publiziert, ein Faltprospekt bietet eine weiter- führende Lektüre. Diese werden an der Abschlussveranstaltung präsentiert.

 

 

In Zusammenarbeit mit: Mieterverband; BSLA; Partner bei der Stadt Luzern u. a.

 

 

Do 17 Nov

Donnerstag 17 November 2016

Materialzmittag
Materialzmittag

Material z’Mittag

12:15 Uhr
When: 17. November 2016 from 12:15 to 12:45

Der „Material z’Mittag“ ist ein Anlass, an dem Architekten, Künstler und Handwerker ein Projekt ihres Büros oder Ateliers vorstellen, bei dem die Materialität eine ausserordentliche Rolle spielt. Zur Veranstaltung offerieren wir den Zuhörern ein kleines z’Mittag.

 

 

17.11.16

Capaul & Blumenthal Architects, Ilanz

 

w e i t e r e   A n l ä s s e

 

15.12.16

Hansjürg Buchmeier, Künstler, Emmen


 


 

Fr 25 Nov

Freitag 25 November 2016

KuHa-Diplom-Inversionen-Karte.indd
KuHa-Diplom-Inversionen-Karte.indd

Jahresausstellung Architektur / Innenarchitektur

14:00 Uhr
When: 25. November 2016 from 14:00 to 18:00

inversionen

26.11. –18.12.2016

 

ausgewählte diplomarbeiten aus bachelor und master der abteilungen architektur und innenarchitektur

 

 

freitag, 25.11.2016

vernissage ausstellung

 

p r o g r a m m

17:30 h öffnung kunsthalle

18:00 h prof. hansjürg buchmeier, prof.

dominic haag-walthert, abteilungsleiter innenarchitektur

andreas sonderegger, pool architekten, zürich

 

 

18:30 h apéro

 

 

ausstellungskonzept und kuration

nadine jerchau, natalia wespi, florian schweizer,

prof. hansjürg buchmeier

 

 

ausstellungsgrafik und animation

christine jungo

kunsthalle luzern

 

 

bourbaki panorama | postfach 3203 | löwenplatz 11

6002 luzern | +41 41 412 08 09 | kunsthalleluzern.ch

mi – sa, 15 – 20.30 h | so, 14 – 18 h

 

Do 15 Dez

Donnerstag 15 Dezember 2016

Materialzmittag
Materialzmittag

Material z’Mittag

12:15 Uhr
When: 15. December 2016 from 12:15 to 12:45

Der „Material z’Mittag“ ist ein Anlass, an dem Architekten, Künstler und Handwerker ein Projekt ihres Büros oder Ateliers vorstellen, bei dem die Materialität eine ausserordentliche Rolle spielt. Zur Veranstaltung offerieren wir den Zuhörern ein kleines z’Mittag.

 

15.12.16

Hansjürg Buchmeier, Künstler, Emmen

Arbeiten in der Kunstgiesserei St. Gallen


 


 

Do 19 Jan

Donnerstag 19 Januar 2017

FINAL-BSA_ZENTRALSCHWEIZ-Flyer2016-17.indd
FINAL-BSA_ZENTRALSCHWEIZ-Flyer2016-17.indd

BSA-Vorträge 2016/17

18:30 Uhr
When: 19. January 2017 from 18:30 to 12:15

Sauter von Moos, Basel

Donnerstag 19. Januar 2017

 

 

Weiterer Vortrag


 

Lütjens Padmanabhan Architekten, Zürich

Donnerstag 6. April 2017

 

 

Beginn jeweils 18:30 Uhr, Im Anschluss Diskussion und Apéro

 

 

Veranstaltungsort

Zeughaus Musegg, Museggstrasse 37, 6004 Luzern

 

 

Öffentliche Veranstaltung Organisiert durch BSA Zentralschweiz

 

Fr 17 Mrz

Freitag 17 März 2017

Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt
Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt

DAS AUSSPANNMOMENT

18:00 Uhr
When: 17. March 2017 from 18:00 to 22:00

Liebe Ingenieurin,

Lieber Ingenieur

 

 

Der Tag vorbei und Arbeit ohne Ende, einfach zu viel für einen Compi und zwei Hände. Anstatt weiter im Bürostuhl versinken, wär‘s an der Zeit, ein Bier zu trinken. Nach Ql/4, NPK und Schubtransport, mit Gleichgesinnten an gemütlichem Ort. Wir fördern Kontakt und Dialog im lockeren Ton, fern ab von Konkurrenz und Akquisition. Egal ob Mitglied oder nicht, frei von irgendwelcher Pflicht.

 

 

DAS AUSSPANNMOMENT

 

 

 

Weitere Daten:

KW 22/2017: Freitag, 02. Juni 2017

KW 33/2017: Freitag, 18. August 2017

KW 44/2017: Freitag, 03. November 2017

PS: Bitte unbedingt weiterleiten!

 

Do 06 Apr

Donnerstag 06 April 2017

FINAL-BSA_ZENTRALSCHWEIZ-Flyer2016-17.indd
FINAL-BSA_ZENTRALSCHWEIZ-Flyer2016-17.indd

BSA-Vorträge 2016/17

18:30 Uhr
When: 6. April 2017 from 18:30 to 20:30

Lütjens Padmanabhan Architekten, Zürich

Donnerstag 6. April 2017

 

Beginn jeweils 18:30 Uhr, Im Anschluss Diskussion und Apéro

 

 

Veranstaltungsort

Zeughaus Musegg, Museggstrasse 37, 6004 Luzern

 

 

Öffentliche Veranstaltung Organisiert durch BSA Zentralschweiz

 

Fr 02 Jun

Freitag 02 Juni 2017

Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt
Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt

DAS AUSSPANNMOMENT

18:00 Uhr
When: 2. June 2017 from 18:00 to 22:00

Liebe Ingenieurin,

Lieber Ingenieur

 

 

Der Tag vorbei und Arbeit ohne Ende, einfach zu viel für einen Compi und zwei Hände. Anstatt weiter im Bürostuhl versinken, wär‘s an der Zeit, ein Bier zu trinken. Nach Ql/4, NPK und Schubtransport, mit Gleichgesinnten an gemütlichem Ort. Wir fördern Kontakt und Dialog im lockeren Ton, fern ab von Konkurrenz und Akquisition. Egal ob Mitglied oder nicht, frei von irgendwelcher Pflicht.

 

 

DAS AUSSPANNMOMENT

 

 

Weitere Daten:

KW 33/2017: Freitag, 18. August 2017

KW 44/2017: Freitag, 03. November 2017

PS: Bitte unbedingt weiterleiten!

 

Fr 18 Aug

Freitag 18 August 2017

Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt
Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt

DAS AUSSPANNMOMENT

18:00 Uhr
When: 18. August 2017 from 18:00 to 22:00

Liebe Ingenieurin,

Lieber Ingenieur

 

 

Der Tag vorbei und Arbeit ohne Ende, einfach zu viel für einen Compi und zwei Hände. Anstatt weiter im Bürostuhl versinken, wär‘s an der Zeit, ein Bier zu trinken. Nach Ql/4, NPK und Schubtransport, mit Gleichgesinnten an gemütlichem Ort. Wir fördern Kontakt und Dialog im lockeren Ton, fern ab von Konkurrenz und Akquisition. Egal ob Mitglied oder nicht, frei von irgendwelcher Pflicht.

 

 

DAS AUSSPANNMOMENT

 

 

Weitere Daten:

KW 44/2017: Freitag, 03. November 2017

PS: Bitte unbedingt weiterleiten!

 

Fr 03 Nov

Freitag 03 November 2017

Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt
Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt

DAS AUSSPANNMOMENT

18:00 Uhr
When: 3. November 2017 from 18:00 to 22:00

Liebe Ingenieurin,

Lieber Ingenieur

 

 

Der Tag vorbei und Arbeit ohne Ende, einfach zu viel für einen Compi und zwei Hände. Anstatt weiter im Bürostuhl versinken, wär‘s an der Zeit, ein Bier zu trinken. Nach Ql/4, NPK und Schubtransport, mit Gleichgesinnten an gemütlichem Ort. Wir fördern Kontakt und Dialog im lockeren Ton, fern ab von Konkurrenz und Akquisition. Egal ob Mitglied oder nicht, frei von irgendwelcher Pflicht.

 

 

DAS AUSSPANNMOMENT

 

 

Weitere Daten:

KW 11/2018: Freitag, XXXXXXX 2018

KW 22/2018: Freitag, XXXXXXX 2018

KW 33/2018: Freitag, XXXXXXX 2018

KW 44/2018: Freitag, XXXXXXX 2018

PS: Bitte unbedingt weiterleiten!

 

20 Mai - 31 Dez

Stadtmodell Region Luzern

When: 20. May 2016 from 08:00 to 31. December 2016 at 17:00

Stadtmodell Region Luzern

Stadtmodell Region Luzern, Kantonales Zeughaus, Dachgeschoss

 

 

Die Architektenfachgruppe des SIA Zentralschweiz lanciert nach intensiver Vorarbeit ein 3D-Stadtmodell der Region Luzern. Im Dachgeschoss des kantonalen Zeughauses entsteht ein 8.5 x 12m grosses Architekturmodell der Stadt Luzern und der umliegenden Gemeinden. Neben der Stadt integriert das Modell zudem die aktuellen Entwicklungsgebiete Luzern Nord und Luzern Süd sowie die beiden Grossprojekte auf dem Bürgenstock und die Mall of Switzerland. Die rund 1000 Modellkacheln werden mit modernster 3D-Drucktechnologie realisert. Die Initianten rechnen mit Projektkosten von rund 2 Millionen.

 

Die Stadt Luzern gehört zu den letzten Schweizer Städten, der für die Planung der städtebaulichen Entwicklung kein Modell zur Verfügung steht. Dieses Manko will der SIA Zentralschweiz mit dem Stadtmodell Region Luzern nun beseitigen und denkt dabei über die Stadtgrenze hinaus. Gemäss Daniel Lischer, Präsident der Stiftung Stadtmodell Region Luzern, schafft ein Modell Identität für den gemeinsamen Lebensraum von über 200’000 Menschen in und rund um Luzern, es sensibilisiert für eine qualitative Raumentwicklung und es ist ein unverzichtbares Arbeitsinstrument für eine Vielzahl von Fachleuten sowie für die Standortentwicklung und die Wirtschaftsförderung der Region Luzern. Entscheidend für den Nutzen eines Modells sei dabei der Blick über die reinen Stadtgrenzen hinaus. Nur grossräumiges Denken und eine breite Strategiediskussion ermögliche ein qualitatives Wachstum der ganzen Region Luzern.

 

In einer ersten Phase soll das Modell vor allem als Arbeitsinstrument für Fachleute in Baukommissionen, der Raumplanung und des Heimatschutzes dienen. Zudem soll es politische Entscheidungsprozesse beschleunigen, Planungssicherheit schaffen und die Zusammenarbeit innerhalb der Stadtregion Luzern fördern. Gemäss Planung wird das Modell ab 2018 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Führungen, öffentliche Besichtigungen, Diskussionsforen, Podien und Vorträge sollen städtebauliche Themen einem breiten Publikum näher bringen und die Bevölkerung für die Qualität des gebauten Lebensraumes sensibilisieren.

 

realisation_Schriftzug-Schwarz_neu
realisation_Schriftzug-Schwarz_neu

22 Mai - 23 Okt

Ausstellung: Gebaute Erde

When: 22. May 2016 from 14:00 to 23. October 2016 at 17:00

Gebaute Erde
Sonderausstellung des Ziegelei-Museums gemeinsam mit der Lehm Ton Erde Baukunst
GmbH / Martin Rauch.

 

Bauen mit Lehm und Stampflehm ist so alt wie die Menschheitsgeschichte und doch
zeigt sich das Material ob seiner hervorragenden ökologischen und
bauphysikalischen Eigenschaften so modern und zeitgemäß wie kaum ein anderer
Baustoff.
Die Ausstellung gibt einen Einblick in die Stampflechnik und zeigt in einer
Werkschau Projekte der letzten 15 Jahre.

Ziegelei-Museum, Ziegelhütte, 6332 Hagendorn/Cham
Eröfnung: Samstag, 21. Mai, 15 Uhr
Dauer und Öffnungszeiten der Ausstellung: 22. Mai – 23. Oktober 2016, geöffnet
Mittwoch – Sonntag, 14 – 17 Uhr

 

Weitere Informationen:
http://www.ziegelei-museum.ch/calendar/19/52-Eroeffnung-der-Sonderausstellung-Gebaute-Erde

02 Jul - 03 Nov

Luzerner Innenhöfe und ihr grünes Potenzial

When: 2. July 2016 from 10:00 to 3. November 2016 at 22:00

Luzerner Innenhöfe und ihr grünes Potenzial Führungen mit anschliessenden Zukunftswerkstätten

 

Kostenlos, mit Kollekte
Anmeldung obligatorisch: 1. Führung bis 25.6./2. Führung bis 27.8. Anmeldung unter info@innerschweizer-heimatschutz.ch
Keine Anmeldung für Abschlussveranstaltung

 

1. Führung : Samstag, 2.7.2016 ab 9.30 Uhr
im Bistro Neubad, Bireggstr. 36, 6003 Luzern, bei Kaffee und Gipfeli 10.00–12.00 Uhr Führung
12.00–13.00 Uhr Mittagessen
14.00–18.00 Uhr gemeinsame Zukunftswerkstatt

 

2. Führung und Werkstatt: Samstag, 3.9.2016 ab 9.30 Uhr
im Bistro Neubad, Bireggstr. 36, 6003 Luzern, bei Kaffee und Gipfeli 10.00–12.00 Uhr Führung
12.00–13.00 Uhr Mittagessen
13.00–18.00 Uhr gemeinsame Zukunftswerkstatt

 

3. Abschlussveranstaltung mit Präsentation der Internetplattform und des Faltprospekts: Donnerstag, 3.11.2016, 19.00–22.00 Uhr Pool, Neubad Luzern, Bireggstr. 36, 6003 Luzern

 

–––––––––––

 

Wir untersuchen das grüne Potenzial der Luzerner Innenhöfe. An zwei Führungen werden unterschiedliche Typologien von Innenhöfen vorgestellt und erkundet. Nach dem Mittagessen suchen wir in Zukunftswerkstätten gemeinsam Lösungsansätze für exemplarisch ausgewählte Innenhöfe.

Die Ergebnisse werden auf einer

Webplattform publiziert, ein Faltprospekt bietet eine weiter- führende Lektüre. Diese werden an der Abschlussveranstaltung präsentiert.

 

 

In Zusammenarbeit mit: Mieterverband; BSLA; Partner bei der Stadt Luzern u. a.

 

 

GzD_Kleiner_Karte_IHS_Gartenjahr_ A5_Seite_2_08.06.2016
GzD_Kleiner_Karte_IHS_Gartenjahr_ A5_Seite_2_08.06.2016

28 Aug - 01 Nov

Sonderausstellung: Robert Omlin Architekt

When: 28. August 2016 from 22:00 to 1. November 2016 at 17:00

 

Sonderausstellung

Robert Omlin Architekt

im Museum Bruder Klaus, Sachseln

Dorfstrasse 4, Postfach 123, CH – 6072 Sachseln

 

 

In Partnerschaft mit IG Baukultur Obwalden, Kantonale Denkmalpflege Obwalden, Innerschweizer Heimatschutz, Hochschule Luzern – Technik & Architektur und dem Büro für Gestaltung Amrhein Anderhalden Sarnen.

 

 

Vernissage

So, 28. August, 11 Uhr

Beginn offizieller Teil, 11.20 Uhr

 

 

Begrüssung

Dr. Peter Omachen, Kantonaler

Denkmalpfleger Obwalden, Mitglied der Eidgenössischen, Kommission für Denkmalpflege, Dozent Hochschule Luzern – Technik & Architektur

 

 

Einführung

Erich Häfliger, Architekt, Dozent Hochschule Luzern – Technik & Architektur

 

 

Führungen

Mi, 14. September, 19.30 Uhr

Mi, 12. Oktober, 19.30 Uhr

jeweils mit Peter Omachen und Erich Häfliger

 

 

Podiumsgespräch

Mi, 28. September, 19.30 Uhr

mit Erich Häfliger, Architekt, Kurator; Hanspeter Odermatt, Architekt, Vorstand Innerschweizer Heimatschutz; Peter Omachen, Kantonaler Denkmalpfleger, Obwalden; Patrik Seiler, Architekt, IG Baukultur Obwalden; Gregor Imhof, Dozent für Kommunikation, und Filmgeschichte, Moderation

 

Finissage und Saisonschluss

Di, 1. November, 17 Uhr

Musikalischer Ausklang mit Marcel Vogler und Roland von Flüe

 

 

Öffnungszeiten

Dienstag – Samstag

10 –12 / 13.30 –17 Uhr

Sonn- und Feiertage

11–17 Uhr

zusätzlich am 2. Mittwoch

im Monat 19 –21 Uhr

Tag der offenen Tür 25. September, 10 –17 Uhr

 

Sonderausstellung Robert Omlin Architekt_600
Sonderausstellung Robert Omlin Architekt_600

10 Sep - 20 Nov

Der Traum von Amerika – 50er Jahre Bauten in den Alpen

When: 10. September 2016 from 17:00 to 20. November 2016 at 19:57

Der Traum von Amerika – 50er Jahre Bauten in den Alpen

 

Was bewegte Audrey Hepburn oder Sofia Loren dazu, ihre Ferien auf dem Bürgenstock zu verbringen? Motiviert von einer Amerikareise, gelang es in den 50er Jahren dem Hotelier Fritz Frey, die Erlebnis-Welt Bürgenstock mit einem Fresh-up der Hotelanlage, einem Swimmingpool mit Unterwasserbar und mit modernen Pavillonbauten architektonisch und touristisch zu einer neuen Blüte zu verhelfen. Anders auf der Südseite des Gotthards in Ambri: Die Bauten der Brüder Guscetti in Ambri (TI) blieben nach ihrem Bau über Jahrzehnte unbekannt und unerforscht, obwohl sie für aufmerksame Durchreisende mit ihrer Moderne als Blickfang galten. Die Bauten holten in fast revolutionärer Weise einen Hauch Amerika in die Leventina.

Zum Thema „Oasen” des diesjährigen Europäischen Tages des Denkmals zeigt das Nidwaldner Museum im Salzmagazin erstmals eine Ausstellung zu zwei Biotopen der 50er-Jahre-Architektur.

 

Ausstellung: Der Traum von Amerika – 50er Jahre Bauten in den Alpen

Ort: Nidwaldner Museum Salzmagazin
Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans, Tel. 041 618 73 40
www.nidwaldner-museum.ch

Öffnungszeiten: 11. September – 20. November 2016

Mi 14-20 Uhr, Do/Fr/Sa 14-17 Uhr, So 11-17 Uhr,

Eröffnung: Samstag, 10. September 2016, 17 Uhr. Nidwaldner Museum Salzmagazin

Begrüssung durch Stefan Zollinger, Vorsteher Amt für Kultur / Leiter Nidwaldner Museum.
Einführung durch Marcel Just, Kurator und Gerold Kunz, Denkmalpfleger Kanton NW.

 

3_Bürgenstock_Pool_Familiensammlung_Frey_600
3_Bürgenstock_Pool_Familiensammlung_Frey_600

17 Sep - 20 Nov

IBA BASEL – Internationale Bauausstellung

When: 17. September 2016 from 15:00 to 20. November 2016 at 07:50

IBA BASEL EXPO

17.9. – 20.11.2016

DIE TRINATIONALE METROPOLITANREGION INTERAKTIV ERLEBEN

 

Am 17. September 2016 öffnet die IBA Basel für zwei Monate in der Voltahalle Basel der Öffentlichkeit ihre Tore. Die Bevölkerung wird Einblick in die trinationale Regionalentwicklung erhalten und eingeladen die drei Länder ausserhalb des Üblichen neu für sich zu entdecken. Die spannenden multimedialen Stationen in der IBA Basel Expo ermöglichen auf lebendige und spielerische Weise interaktiv die Vision und Ziele der Region Basel zu durchlaufen und erleben.

 

Das IBA Basel Expo Eröffnungsfest am 17. September 2016 erstreckt sich von der Voltahalle (St. Johann, Basel) über  Huningue, Weil am Rhein zur Klybeckinsel und verbindet die Anlegestellen mit einer Gratis-Schifffahrt. Ein aufregendes Programm mit Live-Musik der Brüder Fërns, FEZ, dem Auftritt von David Bröckelmann, Laurin Buser und Shantymen oder das Boule-Spiel soll die Bevölkerung bewusst über die Grenzen führen.

 

banner iba basel expo_600
banner iba basel expo_600

06 Okt - 21 Okt

Das Haus als Teile seiner Summe

When: 6. October 2016 from 18:00 to 21. October 2016 at 17:00

Das Haus als Teile seiner Summe

1960er Jahre, Terrassenhaus, Zürich-Witikon

Architekten: Cramer + Jaray + Paillard mit Leemann

 

Häuser entstehen aus einer Vielzahl von Materialien. Einige bilden die sichtbaren raumumgrenzenden Oberflächen, andere bleiben dahinter verborgen. Beides sind wichtige Bestandteile des gebauten Hauses. Die Auslegeordnung „aller“ in einem Haus verbauten Materialien soll einen Blick unter die Haut freilegen und die ansonsten unsichtbar verbauten Materialien ebenso wie die sichtbare Oberfläche gleichwertig und kontextfrei zur Schau stellen.

Zu den Ausstellungseröffnungen finden jeweils einführende architekturtheoretische und -historische Vorträge statt, welche sich thematisch auf das gezeigte Beispiel und den zeitgeschichtlichen Kontext beziehen.

 


 

Ausstellung 7. – 21. Oktober 2016

Vernissage 6. Oktober, 18.00 Uhr

Referenten Alois Diethelm, Architekt

Philipp Esch, Bewohner

 

In Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern – Technik & Architektur und dem Materialarchiv.

 

 

16HS_HaTsS_Plakat_web
16HS_HaTsS_Plakat_web

07 Dez - 28 Jan

Ausstellung Rolf Mühlethaler

When: 7. December 2016 from 18:30 to 28. January 2017 at 18:00

ROLF MÜHLETHALER — FRAGILE ORDNUNG

 

Thema

Rolf Mühlethaler steht für den Anspruch und die Kompetenz des Architekten, eine Bauaufgabe in ganzheitlicher Weise von der ersten Skizze bis zur Ausführung zu bearbeiten und umzusetzen. Seine Projekte sind das Resultat konsequenter und langwieriger Arbeit mit tiefgreifenden Überlegungen hinsichtlich Eingliederung in den Kontext, geschichtlichem Hintergrund, Wertschätzung des Vorhandenen, struktureller Ordnung, Klarheit, Einfachheit, Wiederholung und Gleichmass. Alle Beteiligten – Bauherr, Planer, Unternehmer, Handwerker wie auch die Öffentlichkeit – sind Teilhaber und Träger einer komplexen Leistung. Die vielschichtige Ordnung eines Projektes ist fragil, leicht können Idee, Konzept, Planung und Ausführung ihre inhaltliche Konsistenz verlieren. Zur Ausstellung gibt die Architekturgalerie Luzern – in Zusammenarbeit mit dem Verlag Park Books Zürich – einen Katalog heraus.

 

 

Ausstellung

Vernissage: 7. Dezember 2016, 18.30 Uhr

Die Ausstellung wird als „Werksituation“ konzipiert. Grosse Tische sind Auslegefläche für Modelle, Pläne, Arbeitsbücher, Muster und Texte. Der Besucher kann die Materialien von Nahem besichtigen, umblättern, ertasten und kommentieren. Die Wände der Galerie bieten Platz für erläuternde Übersichten und Fotografien. Die Ausstellung findet in der Galerie TUTTIART, St. Karliquai 7, Luzern statt. Die Öffnungszeiten sind jeweils Donnerstag bis Samstag oder nach Vereinbarung. Für Sponsoren oder Interessierte sind individuelle Führungen auf Voranmeldung möglich.

Ergänzt wird die Ausstellung durch so genannte „Mittwochsgespräche“. Diese drehen sich um ein konkretes – die Arbeit von Mühlethaler betreffendes und in seinen Projekten und Arbeiten besonders hervorstechendes – Thema. Inhaltlich weitgehend korrespondierend zum Katalog finden diese jeweils um 18.00 Uhr in der Ausstellung statt am:

 

 

Mittwochsgespräche

– Gespräch 1: 14. Dezember 2016 – Referent noch offen

– Gespräch 2: 11. Januar 2017 – Referent noch offen

– Gespräch 3: 18. Januar 2017 – Bauen im Bestand

– Gespräch 4: 25. Januar 2017 – Jürg Rehsteiner

 

 

Katalog-Vernissage:

25. Januar 2017, 18.30 Uhr

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.architekturgalerie.ch

160912 Medienorienierung Ausst Rolf Mühlethaler-1
160912 Medienorienierung Ausst Rolf Mühlethaler-1

Home (nicht löschen)