Home (nicht löschen)

Calendar of Events

Fr 18 Aug

Freitag 18 August 2017

Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt
Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt

DAS AUSSPANNMOMENT

18:00 Uhr
When: 18. August 2017 from 18:00 to 22:00

Liebe Ingenieurin,

Lieber Ingenieur

 

 

Der Tag vorbei und Arbeit ohne Ende, einfach zu viel für einen Compi und zwei Hände. Anstatt weiter im Bürostuhl versinken, wär‘s an der Zeit, ein Bier zu trinken. Nach Ql/4, NPK und Schubtransport, mit Gleichgesinnten an gemütlichem Ort. Wir fördern Kontakt und Dialog im lockeren Ton, fern ab von Konkurrenz und Akquisition. Egal ob Mitglied oder nicht, frei von irgendwelcher Pflicht.

 

 

DAS AUSSPANNMOMENT

 

 

Weitere Daten:

KW 44/2017: Freitag, 03. November 2017

PS: Bitte unbedingt weiterleiten!

 

Sa 09 Sep

Samstag 09 September 2017

Stammtisch
Stammtisch

Stammtisch Denkmalpflege

11:00 Uhr
When: 9. September 2017 from 11:00 to 12:32

Stammtisch Denkmalpflege mit Apéro

 

Zum vierten Mal lädt die Denkmalpflege Nidwalden zum Stammtisch ein. Experten der Holzwirtschaft diskutieren mit dem Publikum, ob ein Haus in Holz denselben symbolischen Wert wie ein Haus in Massivbauweise hat.

 

Am Stammtisch Denkmalpflege nehmen teil:

Ruedi Arnold, a&l Holzbau, Dallenwil; Roman Hutter, Architekt BSA, Münster VS/Luzern; Susann Trüssel, TS Architektur GmbH, Stans; Bruno Waser, Waser Holzbau, Oberrickenbach; Petri Zimmermann, Architektin BSA, Aarau. Moderation: Gerold Kunz, Denkmalpfleger NW.

 

Bildnachweis: © Fachstelle für Denkmalpflege NW

 

Mi 13 Sep

Mittwoch 13 September 2017

Architekt-Plan-shutterstock_404036110
Architekt-Plan-shutterstock_404036110

Weiterbildungskurs MuKEn

08:00 Uhr
When: 13. September 2017 from 08:00 to 17:00

Weiterbildungskurs

MuKEn 2014 für Praktiker

 

Der Kurs vermittelt fundiertes Fachwissen zu der MuKEn 2014. Neue Formulare, Vollzugshilfen, Standardlösungen und Tools werden vorgestellt. Die Teilnehmenden erlernen die Anwendung der neuen Energievorschriften für konkrete Neubau- und Sanierungsprojekte. Absolventen eines Orientierungskurses “MuKEn 2014“ erweitern ihr dort erworbenes Grundwissen mit Aspekten der konkreten Umsetzung.

 

Zielpublikum

Architekten, HLK-Planer, Ausführende, Energieberater, Energie- und Kontrollbeauftragte der Gemeinden und weitere interessierte Behördenmitglieder.

 

Anmeldung/weitere Informationen

Online auf www.energie-zentralschweiz.ch/veranstaltungen/agenda.html

 

 

Di 03 Okt

Dienstag 03 Oktober 2017

Vortrag_Katrin_Trautwein
Vortrag_Katrin_Trautwein

Vortrag: KATRIN TRAUTWEIN

17:00 Uhr
When: 3. October 2017 from 17:00 to 18:30

Öffentlicher Vortrag N° 32

KATRIN TRAUTWEIN

Licht und Farbe & Innenarchitektur

 

Ausgehend von historischen Farbproben, unternahm die aus den USA stammende Chemikerin Katrin Trautwein die Erforschung der Farben, die Le Corbusier in seiner Architektur einsetzte. 1998 gründete sie die Farbmanufaktur kt.COLOR. Nach der Herausgabe von 81 Farben mit Le-Corbusier-Referenzen entwickelte sie weitere innovative Farben, darunter eine Weißpalette mit 35 Nuancen, ein schwarzer Regenbogen und ein Ultramarinblau so tief wie das von Yves Klein. Sie weckte damit das Bewusstsein für ästhetische und ökologische Anstriche und entfachte die Faszination für die Wirkung natürlicher Pigmente. Ihr Vortrag befasst sich mit dem Zusammenspiel von Farbe, Licht und Raum.

 

Mi 18 Okt

Mittwoch 18 Oktober 2017

Architekt-Plan-shutterstock_404036110
Architekt-Plan-shutterstock_404036110

Weiterbildungskurs MuKEn

08:00 Uhr
When: 18. October 2017 from 08:00 to 17:00

Weiterbildungskurs

MuKEn 2014 für Praktiker

 

Der Kurs vermittelt fundiertes Fachwissen zu der MuKEn 2014. Neue Formulare, Vollzugshilfen, Standardlösungen und Tools werden vorgestellt. Die Teilnehmenden erlernen die Anwendung der neuen Energievorschriften für konkrete Neubau- und Sanierungsprojekte. Absolventen eines Orientierungskurses “MuKEn 2014“ erweitern ihr dort erworbenes Grundwissen mit Aspekten der konkreten Umsetzung.

 

Zielpublikum

Architekten, HLK-Planer, Ausführende, Energieberater, Energie- und Kontrollbeauftragte der Gemeinden und weitere interessierte Behördenmitglieder.

 

Anmeldung/weitere Informationen

Online auf www.energie-zentralschweiz.ch/veranstaltungen/agenda.html

 

 

 

 

Fr 03 Nov

Freitag 03 November 2017

Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt
Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt

DAS AUSSPANNMOMENT

18:00 Uhr
When: 3. November 2017 from 18:00 to 22:00

Liebe Ingenieurin,

Lieber Ingenieur

 

 

Der Tag vorbei und Arbeit ohne Ende, einfach zu viel für einen Compi und zwei Hände. Anstatt weiter im Bürostuhl versinken, wär‘s an der Zeit, ein Bier zu trinken. Nach Ql/4, NPK und Schubtransport, mit Gleichgesinnten an gemütlichem Ort. Wir fördern Kontakt und Dialog im lockeren Ton, fern ab von Konkurrenz und Akquisition. Egal ob Mitglied oder nicht, frei von irgendwelcher Pflicht.

 

 

DAS AUSSPANNMOMENT

 

 

Weitere Daten:

KW 11/2018: Freitag, XXXXXXX 2018

KW 22/2018: Freitag, XXXXXXX 2018

KW 33/2018: Freitag, XXXXXXX 2018

KW 44/2018: Freitag, XXXXXXX 2018

PS: Bitte unbedingt weiterleiten!

 

Fr 03 Nov

Freitag 03 November 2017

archithese_winkelriedmuseum
archithese_winkelriedmuseum

archithese – die frühen Jahre

18:30 Uhr
When: 3. November 2017 from 18:30 to 21:00

archithese – die frühen Jahre

Vernissage

 

In der Architekturzeitschrift archithese hinterliess auch Nidwalden seine Spuren: Auf Initiative des Hergiswiler Architekten Hans Reinhard wurde die Fachzeitschrift 1971 gemeinsam mit dem Luzerner Kunsthistoriker Stanislaus von Moos gegründet, «um einen konstruktiven Beitrag zur Lösung der heutigen Architekturprobleme zu leisten». Rasch entwickelte sich die Zeitschrift so früh zu einem intellektuellen Forum für Fragen des Städtebaus und der Architektur im In- und Ausland. Insbesondere die von Reinhard organisierten FSAI-Seminare auf dem Bürgenstock gaben Themen für künftige Hefte vor. Auf das Seminar Amerika baut anders liess von Moos etwa die Ausgabe U.S.A. – Switzerland folgen, in der er den Bürgenstock mit Las Vegas verglich.

In seiner Ausstellung zur Schriftenreihe konzentriert sich das Nidwaldner Museum auf die Hefte 1–20 der Jahre 1972–1976. Die Hefte jener Jahre zeichnen sich durch eine eigenwillige Gestaltung aus. Das Format 17,5 x 22 cm, der Umfang von 60 Seiten, der konsequente Verzicht auf Farbe – nur die Titelblätter waren farbig – und das der Collage verpflichtete Layout sind charakteristisch für die Zeitschrift. Die Inhalte wirken bisweilen noch heute nach: Themen wie Urbanismus, Monotonie oder Las Vegas spielen immer wieder eine Rolle in der aktuellen Debatte.

 

Winkelriedhaus

Mi 15 Nov

Mittwoch 15 November 2017

archithese_winkelriedmuseum
archithese_winkelriedmuseum

archithese – die frühen Jahre

18:30 Uhr
When: 15. November 2017 from 18:30 to 20:30

archithese – die frühen Jahre

Schlaglicht-Rundgang

 

In der Architekturzeitschrift archithese hinterliess auch Nidwalden seine Spuren: Auf Initiative des Hergiswiler Architekten Hans Reinhard wurde die Fachzeitschrift 1971 gemeinsam mit dem Luzerner Kunsthistoriker Stanislaus von Moos gegründet, «um einen konstruktiven Beitrag zur Lösung der heutigen Architekturprobleme zu leisten». Rasch entwickelte sich die Zeitschrift so früh zu einem intellektuellen Forum für Fragen des Städtebaus und der Architektur im In- und Ausland. Insbesondere die von Reinhard organisierten FSAI-Seminare auf dem Bürgenstock gaben Themen für künftige Hefte vor. Auf das Seminar Amerika baut anders liess von Moos etwa die Ausgabe U.S.A. – Switzerland folgen, in der er den Bürgenstock mit Las Vegas verglich.

In seiner Ausstellung zur Schriftenreihe konzentriert sich das Nidwaldner Museum auf die Hefte 1–20 der Jahre 1972–1976. Die Hefte jener Jahre zeichnen sich durch eine eigenwillige Gestaltung aus. Das Format 17,5 x 22 cm, der Umfang von 60 Seiten, der konsequente Verzicht auf Farbe – nur die Titelblätter waren farbig – und das der Collage verpflichtete Layout sind charakteristisch für die Zeitschrift. Die Inhalte wirken bisweilen noch heute nach: Themen wie Urbanismus, Monotonie oder Las Vegas spielen immer wieder eine Rolle in der aktuellen Debatte.

 

Winkelriedhaus

 

Mi 22 Nov

Mittwoch 22 November 2017

Architekt-Plan-shutterstock_404036110
Architekt-Plan-shutterstock_404036110

Weiterbildungskurs MuKEn

08:00 Uhr
When: 22. November 2017 from 08:00 to 17:00

Weiterbildungskurs

MuKEn 2014 für Praktiker

 

Der Kurs vermittelt fundiertes Fachwissen zu der MuKEn 2014. Neue Formulare, Vollzugshilfen, Standardlösungen und Tools werden vorgestellt. Die Teilnehmenden erlernen die Anwendung der neuen Energievorschriften für konkrete Neubau- und Sanierungsprojekte. Absolventen eines Orientierungskurses “MuKEn 2014“ erweitern ihr dort erworbenes Grundwissen mit Aspekten der konkreten Umsetzung.

 

Zielpublikum

Architekten, HLK-Planer, Ausführende, Energieberater, Energie- und Kontrollbeauftragte der Gemeinden und weitere interessierte Behördenmitglieder.

 

Anmeldung/weitere Informationen

Online auf www.energie-zentralschweiz.ch/veranstaltungen/agenda.html

 

 

 

 

Mi 13 Dez

Mittwoch 13 Dezember 2017

archithese_winkelriedmuseum
archithese_winkelriedmuseum

archithese – die frühen Jahre

18:30 Uhr
When: 13. December 2017 from 18:30 to 20:30

archithese – die frühen Jahre

Öffentliche Führung

 

In der Architekturzeitschrift archithese hinterliess auch Nidwalden seine Spuren: Auf Initiative des Hergiswiler Architekten Hans Reinhard wurde die Fachzeitschrift 1971 gemeinsam mit dem Luzerner Kunsthistoriker Stanislaus von Moos gegründet, «um einen konstruktiven Beitrag zur Lösung der heutigen Architekturprobleme zu leisten». Rasch entwickelte sich die Zeitschrift so früh zu einem intellektuellen Forum für Fragen des Städtebaus und der Architektur im In- und Ausland. Insbesondere die von Reinhard organisierten FSAI-Seminare auf dem Bürgenstock gaben Themen für künftige Hefte vor. Auf das Seminar Amerika baut anders liess von Moos etwa die Ausgabe U.S.A. – Switzerland folgen, in der er den Bürgenstock mit Las Vegas verglich.

In seiner Ausstellung zur Schriftenreihe konzentriert sich das Nidwaldner Museum auf die Hefte 1–20 der Jahre 1972–1976. Die Hefte jener Jahre zeichnen sich durch eine eigenwillige Gestaltung aus. Das Format 17,5 x 22 cm, der Umfang von 60 Seiten, der konsequente Verzicht auf Farbe – nur die Titelblätter waren farbig – und das der Collage verpflichtete Layout sind charakteristisch für die Zeitschrift. Die Inhalte wirken bisweilen noch heute nach: Themen wie Urbanismus, Monotonie oder Las Vegas spielen immer wieder eine Rolle in der aktuellen Debatte.

 

Winkelriedhaus

10 Aug - 01 Okt

Warum der Löwe? — Inszenierte Führungen

When: 10. August 2017 from 06:47 to 1. October 2017 at 06:47

Warum der Löwe?

Denk mal
– wir erzählen!

 

Löwenplatz Luzern

 

 

 

Zeitreise in unsere Geschichte

225 Jahre Auftakt zum

modernen Verfassungsstaat

Eine inszenierte Führung

 

225 Jahre liegt der Tuileriensturm zurück. Zum Jubiläum führen junge HistorikerInnen und Geschichtsinteressierte vom 10. August bis 1. Oktober 2017 szenisch von Luzern im Jahre 1790, ins Schweizer Söldnerwesen und durch die Französische Revolution, zum Sturz der Monarchie. Besuchende können diese spekta­ku­läre Geburtsstunde der Demokratie hautnah nacherleben.

 

Tickets und Infos:
www.1792-luzern.ch

 

1792-luzern
1792-luzern

11 Aug - 30 Aug

Was wäre, wenn … Ausstellung

When: 11. August 2017 from 08:00 to 30. August 2017 at 18:00

Was wäre, wenn …

 

… 1833 der verheerende Stadtbrand nicht so weit um sich gegriffen hätte? Wenn Melchior Berris „Projekt für eine Quaibebauung“ umgesetzt worden wäre?

 

Was wäre, wenn …

Eine begehbare Installation über die Möglichkeiten des Stadtraums.

Ausstellung im Rahmen des 50-Jahr Jubiläums des Instituts für Geschichte und Theorie der Architektur, Departement Architektur, ETH Zürich Ein Projekt von Natalia Wespi & Sarah Barth

 

 

FacebookEvent

 

 

P.S. Safe the Date:  Ab dem 7. September gastiert die Installation in Basel, ab dem 29. September in Zürich – aber jeweils mit anderem Inhalt.

 

 

Einladung zur Vernissage

11. August um 17:30

 

 

Ausstellung

11.– 30. August 2017

Europaplatz Luzern

 

 

 

Was_Wenn_Einladung_Luzern_04.indd
Was_Wenn_Einladung_Luzern_04.indd

04 Nov - 11 Feb

archithese – die frühen Jahre

When: 4. November 2017 from 14:00 to 11. February 2018 at 19:00

archithese – die frühen Jahre

Ausstellung

 

In der Architekturzeitschrift archithese hinterliess auch Nidwalden seine Spuren: Auf Initiative des Hergiswiler Architekten Hans Reinhard wurde die Fachzeitschrift 1971 gemeinsam mit dem Luzerner Kunsthistoriker Stanislaus von Moos gegründet, «um einen konstruktiven Beitrag zur Lösung der heutigen Architekturprobleme zu leisten». Rasch entwickelte sich die Zeitschrift so früh zu einem intellektuellen Forum für Fragen des Städtebaus und der Architektur im In- und Ausland. Insbesondere die von Reinhard organisierten FSAI-Seminare auf dem Bürgenstock gaben Themen für künftige Hefte vor. Auf das Seminar Amerika baut anders liess von Moos etwa die Ausgabe U.S.A. – Switzerland folgen, in der er den Bürgenstock mit Las Vegas verglich.

In seiner Ausstellung zur Schriftenreihe konzentriert sich das Nidwaldner Museum auf die Hefte 1–20 der Jahre 1972–1976. Die Hefte jener Jahre zeichnen sich durch eine eigenwillige Gestaltung aus. Das Format 17,5 x 22 cm, der Umfang von 60 Seiten, der konsequente Verzicht auf Farbe – nur die Titelblätter waren farbig – und das der Collage verpflichtete Layout sind charakteristisch für die Zeitschrift. Die Inhalte wirken bisweilen noch heute nach: Themen wie Urbanismus, Monotonie oder Las Vegas spielen immer wieder eine Rolle in der aktuellen Debatte.

 

 

Veranstaltungen

Freitag, 3. November 2017, 18.30 Uhr
Vernissage

Mittwoch, 15. November 2017, 18.30 Uhr
Schlaglicht-Rundgang

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 18.30 Uhr
Öffentliche Führung

 

 

Winkelriedhaus

 

archithese_winkelriedmuseum
archithese_winkelriedmuseum

Home (nicht löschen)