Home (nicht löschen)

Calendar of Events

Fr 19 Aug

Freitag 19 August 2016

AFS-Aarau
AFS-Aarau

Aarau, Wakkerpreis 2014

13:30 Uhr
When: 19. August 2016 from 13:30 to 19:00

Aarau, Wakkerpreis 2014

 

 

 

 

13.30 – 19.00 Uhr Führung von Felix Fuchs, Stadtbaumeister a.D.

 

13.30 Uhr

Begrüssung auf dem Bahnhfplatz Erläuterungen zum neuen Bahnhof und zum Platz

14.00 Uhr

Inputreferat zur Geschichte und Stadtentwicklung von Aarau im Naturama

14.45 Uhr

Kaffeepause

15.00 Uhr

Beginn Stadtspaziergang: Bahnhof Süd – AVA – Swissgrid – Hint. Bahnhofstrasse 6/10 – Behmen – Kasino garten – Graben – Schlossplatz – Stadtmuseum – Haus zum Schlossgarten -

Markthalle – Altstadt – Kunsthaus

18.00

Uhr Kunsthaus – Führung

19.00

Uhr Apéro im Kunsthaus Foyer

19.45

Uhr Nachtessen im Einstein

 

 

Weitere Informationen unter: http://architekturforum-schwyz.ch

Fr 19 Aug

Freitag 19 August 2016

Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt
Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt

Das Ausspannmoment

18:00 Uhr
When: 19. August 2016 from 18:00 to 21:00

Liebe Ingenieurin, Lieber Ingenieur

 

Der Tag vorbei und Arbeit ohne Ende, einfach zu viel für einen Compi und zwei Hände. Anstatt weiter im Bürostuhl versinken, wär’s an der Zeit, ein Bier zu trinken. Nach Ql/4, NPK und Schubtransport, mit Gleichgesinnten an gemütlichem Ort. Wir fördern Kontakt und Dialog im lockeren Ton, fern ab von Konkurrenz und Akquisition. Egal ob Mitglied oder nicht, frei von irgendwelcher Pflicht.

 

im Alpineum, Denkmalstrasse 11, 6003 Luzern

 

PS: Bitte unbedingt weiterleiten!

 

Sa 03 Sep

Samstag 03 September 2016

GzD_Kleiner_Karte_IHS_Gartenjahr_ A5_Seite_2_08.06.2016
GzD_Kleiner_Karte_IHS_Gartenjahr_ A5_Seite_2_08.06.2016

Luzerner Innenhöfe: Führung & Werkstatt

09:30 Uhr
When: 3. September 2016 from 09:30 to 18:00

Luzerner Innenhöfe und ihr grünes Potenzial Führungen mit anschliessenden Zukunftswerkstätten

 

Kostenlos, mit Kollekte
Anmeldung obligatorisch: 1. Führung bis 25.6./2. Führung bis 27.8. Anmeldung unter info@innerschweizer-heimatschutz.ch
Keine Anmeldung für Abschlussveranstaltung

 

 

2. Führung und Werkstatt: Samstag, 3.9.2016 ab 9.30 Uhr
im Bistro Neubad, Bireggstr. 36, 6003 Luzern, bei Kaffee und Gipfeli 10.00–12.00 Uhr Führung
12.00–13.00 Uhr Mittagessen
13.00–18.00 Uhr gemeinsame Zukunftswerkstatt

 

3. Abschlussveranstaltung mit Präsentation der Internetplattform und des Faltprospekts:Donnerstag, 3.11.2016, 19.00–22.00 Uhr Pool, Neubad Luzern, Bireggstr. 36, 6003 Luzern

 

–––––––––––

 

Wir untersuchen das grüne Potenzial der Luzerner Innenhöfe. An zwei Führungen werden unterschiedliche Typologien von Innenhöfen vorgestellt und erkundet. Nach dem Mittagessen suchen wir in Zukunftswerkstätten gemeinsam Lösungsansätze für exemplarisch ausgewählte Innenhöfe.

Die Ergebnisse werden auf einer

Webplattform publiziert, ein Faltprospekt bietet eine weiter- führende Lektüre. Diese werden an der Abschlussveranstaltung präsentiert.

 

 

In Zusammenarbeit mit: Mieterverband; BSLA; Partner bei der Stadt Luzern u. a.

 

 

Sa 03 Sep

Samstag 03 September 2016

kunsthoch2016
kunsthoch2016

Kunsthoch Luzern

12:00 Uhr
When: 3. September 2016 from 12:00 to 19:00

Kunsthoch
Luzern

23 Ausstellungen
zeitgenössischer Kunst
in und um Luzern, ein
gemeinsamer Aktionstag

Ab 19.30 Uhr gemeinsames Nachtessen im Neubad

Weitere Informationen auf www.kunsthoch-luzern.ch

Mo 05 Sep

Montag 05 September 2016

Energie Apéro Luzern – Jubiläum

17:30 Uhr
When: 5. September 2016 from 17:30 to 19:00

Jubiläumsveranstaltung – 20 Jahre Energie Apéro Luzern


Der Energie Apéro Luzern feiert sein 20-jähriges Jubiläum. Dieser Anlass findet im Grand Casino Luzern statt. Das Hauptreferat wird Prof. Dr. Anton Gunzinger halten. Der ETH-Professor und Unternehmer geht in seinem Buch «Kraftwerk Schweiz» der Frage nach, wie die Schweiz ihren Ressourcenverbrauch ohne Einbussen ihrer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und unter Beibehaltung des Wohlstands drastisch verringern kann.

Die Trägerschaft des Energie Apéros Luzern wird durch Regierungsrat Robert Küng und Stadtrat Adrian Borgula vertreten.

 

Veranstaltungsort: Grand Casino Luzern, Haldenstrasse 6, 6006 Luzern

 

mit anschliessendem Apéro

 

Beitrag: 30.– CHF pro Teilnehmer

 

Energie Apéro Luzern

Di 25 Okt

Dienstag 25 Oktober 2016

Besichtigung: Tunnel Umfahrung Küssnacht

10:30 Uhr
When: 25. October 2016 from 10:30 to 13:30

Die Die USIC Regionalgruppe Innerschweiz organisiert eine Exkursion Tunnel Umfahrung Küssnacht, welche am Dienstag, 25. Oktober 2016, 10.30 bis 13.30 Uhr stattfindet.

 

Mitglieder des SIA sind hierzu auch eingeladen. Bitte reservieren Sie sich den Termin.

 

Die definitive Einladung erfolgt ca. 1 Monat vor dem Anlass.

 

Fr 04 Nov

Freitag 04 November 2016

Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt
Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt

Das Ausspannmoment

18:00 Uhr
When: 4. November 2016 from 18:00 to 21:00

Liebe Ingenieurin, Lieber Ingenieur

 

Der Tag vorbei und Arbeit ohne Ende, einfach zu viel für einen Compi und zwei Hände. Anstatt weiter im Bürostuhl versinken, wär’s an der Zeit, ein Bier zu trinken. Nach Ql/4, NPK und Schubtransport, mit Gleichgesinnten an gemütlichem Ort. Wir fördern Kontakt und Dialog im lockeren Ton, fern ab von Konkurrenz und Akquisition. Egal ob Mitglied oder nicht, frei von irgendwelcher Pflicht.

 

im Alpineum, Denkmalstrasse 11, 6003 Luzern

 

PS: Bitte unbedingt weiterleiten!

 

Mo 07 Nov

Montag 07 November 2016

Energie Apéro Luzern 2016

17:30 Uhr
When: 7. November 2016 from 17:30 to 19:00

Nationale und kantonale Energiepolitik – aktueller Stand

 

Die nationale Energiestrategie 2050 – aktueller Stand der Planung und Umsetzung

Laura Kopp, Leiterin Dienst Führungsunterstützung, Bundesamt für Energie, Bern

 

Neues Energiegesetz des Kantons Luzern – Umsetzung der MuKEn 2014

Beat Marty, Abteilungsleiter Energie, Luft und Strahlen, Umwelt und Energie (uwe), Kanton Luzern

 

Veranstaltungsort: Hochschule Luzern – Wirtschaft, Auditorium im 1. Obergeschoss, Zentralstrasse 9, 6002 Luzern

 

mit anschliessendem Apéro

 

Beitrag: 30.– CHF pro Teilnehmer

 

Energie Apéro Luzern

Mi 09 Nov

Mittwoch 09 November 2016

Generalversammlung SIA Zentralschweiz

19:00 Uhr
When: 9. November 2016 from 19:00 to 21:00

Generalversammlung

Ort noch offen

So 13 Nov

Sonntag 13 November 2016

GzD_Kleiner_Karte_IHS_Gartenjahr_ A5_Seite_2_08.06.2016
GzD_Kleiner_Karte_IHS_Gartenjahr_ A5_Seite_2_08.06.2016

Luzerner Innenhöfe: Abschlussveranstaltung

19:00 Uhr
When: 13. November 2016 from 19:00 to 22:00

Luzerner Innenhöfe und ihr grünes Potenzial Führungen mit anschliessenden Zukunftswerkstätten

 

Kostenlos, mit Kollekte
Anmeldung obligatorisch: 1. Führung bis 25.6./2. Führung bis 27.8. Anmeldung unter info@innerschweizer-heimatschutz.ch
Keine Anmeldung für Abschlussveranstaltung

 

3. Abschlussveranstaltung mit Präsentation der Internetplattform und des Faltprospekts: Donnerstag, 3.11.2016, 19.00–22.00 Uhr Pool, Neubad Luzern, Bireggstr. 36, 6003 Luzern

 

–––––––––––

 

Wir untersuchen das grüne Potenzial der Luzerner Innenhöfe. An zwei Führungen werden unterschiedliche Typologien von Innenhöfen vorgestellt und erkundet. Nach dem Mittagessen suchen wir in Zukunftswerkstätten gemeinsam Lösungsansätze für exemplarisch ausgewählte Innenhöfe.

Die Ergebnisse werden auf einer

Webplattform publiziert, ein Faltprospekt bietet eine weiter- führende Lektüre. Diese werden an der Abschlussveranstaltung präsentiert.

 

 

In Zusammenarbeit mit: Mieterverband; BSLA; Partner bei der Stadt Luzern u. a.

 

 

20 Mai - 31 Dez

Stadtmodell Region Luzern

When: 20. May 2016 from 08:00 to 31. December 2016 at 17:00

Stadtmodell Region Luzern

Stadtmodell Region Luzern, Kantonales Zeughaus, Dachgeschoss

 

 

Die Architektenfachgruppe des SIA Zentralschweiz lanciert nach intensiver Vorarbeit ein 3D-Stadtmodell der Region Luzern. Im Dachgeschoss des kantonalen Zeughauses entsteht ein 8.5 x 12m grosses Architekturmodell der Stadt Luzern und der umliegenden Gemeinden. Neben der Stadt integriert das Modell zudem die aktuellen Entwicklungsgebiete Luzern Nord und Luzern Süd sowie die beiden Grossprojekte auf dem Bürgenstock und die Mall of Switzerland. Die rund 1000 Modellkacheln werden mit modernster 3D-Drucktechnologie realisert. Die Initianten rechnen mit Projektkosten von rund 2 Millionen.

 

Die Stadt Luzern gehört zu den letzten Schweizer Städten, der für die Planung der städtebaulichen Entwicklung kein Modell zur Verfügung steht. Dieses Manko will der SIA Zentralschweiz mit dem Stadtmodell Region Luzern nun beseitigen und denkt dabei über die Stadtgrenze hinaus. Gemäss Daniel Lischer, Präsident der Stiftung Stadtmodell Region Luzern, schafft ein Modell Identität für den gemeinsamen Lebensraum von über 200’000 Menschen in und rund um Luzern, es sensibilisiert für eine qualitative Raumentwicklung und es ist ein unverzichtbares Arbeitsinstrument für eine Vielzahl von Fachleuten sowie für die Standortentwicklung und die Wirtschaftsförderung der Region Luzern. Entscheidend für den Nutzen eines Modells sei dabei der Blick über die reinen Stadtgrenzen hinaus. Nur grossräumiges Denken und eine breite Strategiediskussion ermögliche ein qualitatives Wachstum der ganzen Region Luzern.

 

In einer ersten Phase soll das Modell vor allem als Arbeitsinstrument für Fachleute in Baukommissionen, der Raumplanung und des Heimatschutzes dienen. Zudem soll es politische Entscheidungsprozesse beschleunigen, Planungssicherheit schaffen und die Zusammenarbeit innerhalb der Stadtregion Luzern fördern. Gemäss Planung wird das Modell ab 2018 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Führungen, öffentliche Besichtigungen, Diskussionsforen, Podien und Vorträge sollen städtebauliche Themen einem breiten Publikum näher bringen und die Bevölkerung für die Qualität des gebauten Lebensraumes sensibilisieren.

 

realisation_Schriftzug-Schwarz_neu
realisation_Schriftzug-Schwarz_neu

22 Mai - 23 Okt

Ausstellung: Gebaute Erde

When: 22. May 2016 from 14:00 to 23. October 2016 at 17:00

Gebaute Erde
Sonderausstellung des Ziegelei-Museums gemeinsam mit der Lehm Ton Erde Baukunst
GmbH / Martin Rauch.

 

Bauen mit Lehm und Stampflehm ist so alt wie die Menschheitsgeschichte und doch
zeigt sich das Material ob seiner hervorragenden ökologischen und
bauphysikalischen Eigenschaften so modern und zeitgemäß wie kaum ein anderer
Baustoff.
Die Ausstellung gibt einen Einblick in die Stampflechnik und zeigt in einer
Werkschau Projekte der letzten 15 Jahre.

Ziegelei-Museum, Ziegelhütte, 6332 Hagendorn/Cham
Eröfnung: Samstag, 21. Mai, 15 Uhr
Dauer und Öffnungszeiten der Ausstellung: 22. Mai – 23. Oktober 2016, geöffnet
Mittwoch – Sonntag, 14 – 17 Uhr

 

Weitere Informationen:
http://www.ziegelei-museum.ch/calendar/19/52-Eroeffnung-der-Sonderausstellung-Gebaute-Erde

02 Jul - 03 Nov

Luzerner Innenhöfe und ihr grünes Potenzial

When: 2. July 2016 from 10:00 to 3. November 2016 at 22:00

Luzerner Innenhöfe und ihr grünes Potenzial Führungen mit anschliessenden Zukunftswerkstätten

 

Kostenlos, mit Kollekte
Anmeldung obligatorisch: 1. Führung bis 25.6./2. Führung bis 27.8. Anmeldung unter info@innerschweizer-heimatschutz.ch
Keine Anmeldung für Abschlussveranstaltung

 

1. Führung : Samstag, 2.7.2016 ab 9.30 Uhr
im Bistro Neubad, Bireggstr. 36, 6003 Luzern, bei Kaffee und Gipfeli 10.00–12.00 Uhr Führung
12.00–13.00 Uhr Mittagessen
14.00–18.00 Uhr gemeinsame Zukunftswerkstatt

 

2. Führung und Werkstatt: Samstag, 3.9.2016 ab 9.30 Uhr
im Bistro Neubad, Bireggstr. 36, 6003 Luzern, bei Kaffee und Gipfeli 10.00–12.00 Uhr Führung
12.00–13.00 Uhr Mittagessen
13.00–18.00 Uhr gemeinsame Zukunftswerkstatt

 

3. Abschlussveranstaltung mit Präsentation der Internetplattform und des Faltprospekts: Donnerstag, 3.11.2016, 19.00–22.00 Uhr Pool, Neubad Luzern, Bireggstr. 36, 6003 Luzern

 

–––––––––––

 

Wir untersuchen das grüne Potenzial der Luzerner Innenhöfe. An zwei Führungen werden unterschiedliche Typologien von Innenhöfen vorgestellt und erkundet. Nach dem Mittagessen suchen wir in Zukunftswerkstätten gemeinsam Lösungsansätze für exemplarisch ausgewählte Innenhöfe.

Die Ergebnisse werden auf einer

Webplattform publiziert, ein Faltprospekt bietet eine weiter- führende Lektüre. Diese werden an der Abschlussveranstaltung präsentiert.

 

 

In Zusammenarbeit mit: Mieterverband; BSLA; Partner bei der Stadt Luzern u. a.

 

 

GzD_Kleiner_Karte_IHS_Gartenjahr_ A5_Seite_2_08.06.2016
GzD_Kleiner_Karte_IHS_Gartenjahr_ A5_Seite_2_08.06.2016

17 Jul - 31 Jul

Performance _ Ein Theater für La Fura dels Baus

When: 17. July 2016 from 14:18 to 31. July 2016 at 14:18

Performance _ Ein Theater für La Fura dels Baus

Ausstellung mit Studienarbeiten, die im Frühlingssemester 2016 im Modul „Fokusprojekt Architektur & Struktur“ beim Dozententeam Ludovica Molo & Felix Wettstein entstanden sind. Präsentiert von La Fura dels Baus an der Universität von Barcelona.

 

 

Unter dem Titel „Performance“ entwarfen die Studierenden ein Theater für die katalanische Theatergruppe La Fura dels Baus im Kontext des historischen Hafens von Barcelona. Es handelt sich dabei nicht um ein Theater im klassischen Sinn, sondern um einen Ort und eine Raumstruktur wo die Theatergruppe ihre Stücke entwickelt, produziert, probt und aufführt. Das experimentelle Arbeiten, die Entwicklung von neuen Konzepten für das Theater, die Produktion von aufwändigen Inszenierungen und Bühnenbildern und letztlich die Aufführungen vor einem grossen Publikum erfordert adäquate Räume und ein geeignetes urbanes Umfeld.

Der Hafen von Barcelona, mit seiner Geschichte, seiner spezifischen Stimmung und seiner heterogenen Architektur bildete den städtebaulichen Rahmen für den Entwurf.

 

 

Eröffnung: Sonntag, 17. Juli 2016 21:00 Uhr

Geöffnet bis September

 

Universitat de Barcelona

Parc de les Humanitats i les Ciències Socials

Carrer del Perú, 52

08018 Barcelona

 

Kontakt

Felix Wettstein

felix.wettstein@hslu.ch

 

 

 


 

La-Fura-Poster
La-Fura-Poster

28 Aug - 01 Nov

Ausstellung: Robert Omlin Architekt

When: 28. August 2016 from 22:00 to 1. November 2016 at 17:00

 

Ausstellung

Robert Omlin Architekt

im Museum Bruder Klaus, Sachseln

Dorfstrasse 4, Postfach 123, CH – 6072 Sachseln

 

 

In Partnerschaft mit IG Baukultur Obwalden, Kantonale Denkmalpflege Obwalden, Innerschweizer Heimatschutz, Hochschule Luzern – Technik & Architektur und dem Büro für Gestaltung Amrhein Anderhalden Sarnen.

 

 

Vernissage

So, 28. August, 11 Uhr

Beginn offizieller Teil, 11.20 Uhr

 

 

Begrüssung

Dr. Peter Omachen, Kantonaler

Denkmalpfleger Obwalden, Mitglied der Eidgenössischen, Kommission für Denkmalpflege, Dozent Hochschule Luzern – Technik & Architektur

 

 

Einführung

Erich Häfliger, Architekt, Dozent Hochschule Luzern – Technik & Architektur

 

 

Führungen

Mi, 14. September, 19.30 Uhr

Mi, 12. Oktober, 19.30 Uhr

jeweils mit Peter Omachen und Erich Häfliger

 

 

Podiumsgespräch

Mi, 28. September, 19.30 Uhr

mit Erich Häfliger, Architekt, Kurator; Hanspeter Odermatt, Architekt, Vorstand Innerschweizer Heimatschutz; Peter Omachen, Kantonaler Denkmalpfleger, Obwalden; Patrik Seiler, Architekt, IG Baukultur Obwalden; Gregor Imhof, Dozent für Kommunikation, und Filmgeschichte, Moderation

 

Finissage und Saisonschluss

Di, 1. November, 17 Uhr

Musikalischer Ausklang mit Marcel Vogler und Roland von Flüe

 

 

Öffnungszeiten

Dienstag – Samstag

10 –12 / 13.30 –17 Uhr

Sonn- und Feiertage

11–17 Uhr

zusätzlich am 2. Mittwoch

im Monat 19 –21 Uhr

Tag der offenen Tür 25. September, 10 –17 Uhr

 

 

Robert Omlin Architekt-1
Robert Omlin Architekt-1

05 Sep - 11 Sep

Inseln, Atolle und Archipele des Lago di Lugano

When: 5. September 2016 from 09:00 to 11. September 2016 at 17:00

Inseln, Atolle und Archipele des Lago di Lugano

i2a lädt zur Summer School nach Lugano ein

 

HSLU – Technik & Architektur in Zusammenarbeit mit CCU – Chinese Culture University

 

Grosse Infrastrukturen werden mit immer höherer Geschwindigkeit geplant oder gebaut, deren Auswirkungen aber sind schon lange vor der Fertigstellung sichtbar.

 

Tunnelaushub und der Bau von grossen Strassen produzieren grosse Mengen an Abfallmaterial. Die Verantwortlichen der Bauarbeiten haben die schwierige Entscheidung zu treffen, wo Ablagerungen anfallen und wie Bauschutt und Geröll verschoben werden.

 

Lokale Institutionen haben ein ziemlich ehrgeiziges Projekt konzipiert, welches während unserer Summer School analysiert und diskutiert wird: Die Schaffung von kleinen Inseln in der Nähe der Vedeggio-Mündung. Was werden die Auswirkungen dieses Projekts sein? Wie wird es sich auf das tägliche Leben der lokalen Bevölkerung auswirken? Was, wenn überhaupt, sind die möglichen Alternativen?

 

Die diesjährige Summer School bietet die Möglichkeit, einen Beitrag zur Entwicklung solcher neuen Interventionen zu leisten. Die Teilnehmer stellen sich der Herausforderung, mit unterschiedlichen Topografien, Landschaften und infrastrukturellen Elementen des realen Umfelds konfrontiert zu werden.

 

Das Programm zielt darauf ab, das Reale zu untersuchen. Die vielen Facetten und Realitäten von territorialen Transformationen sollen verstanden und in einem umfassenden und schlüssigen Lösungsansatz integriert werden.

 

Kontakt, Anmeldung und weitere Informationen:

 

 

i2a – istituto internazionale di architettura, info@i2a.ch

 

www.i2a.ch

 

 


 

Summer-School-Poster
Summer-School-Poster

22 Sep - 25 Sep

Architekturreise Bilbao

When: 22. September 2016 from 08:00 to 25. September 2016 at 20:00

Veranstaltungen 2016

Architekturforum Schwyz – 6430 Schwyz

 

 

Bilbao

Einladung Architekturreise

Bilbao – Pamplona – San Sebastian

22.-25. September 2016

 

 

Die Architekturreise des Architekturforums Schwyz führt uns nach Spanien. Für die zahlreichen Besichtigungen konnten wir in Bernd Nitsch einen ortskundigen, versierten Reiseführer gewinnen.

 

 

 

Wir unternehmen eine atemberaubende Zeitreise, um die drei baskischen Hauptstädte zu erkunden: Dazu begeben wir uns in die Belle Époque von San Sebastián, die industrielle Vergangenheit von Bilbao. Weiter ziehen wir nach Pamplona, in die geschichtsträchtige und traditionsreiche Hauptstadt Navarras. Auf unserer Reise besichtigen wir zeitgenössische Bauten wie den Kursaal in San Sebastian, das Guggenheim Museum in Bilbao aber auch historische Architekturen, wie beispielsweise die Kathedrale in Pamplona. Zudem werden wir in San Sebastian das Werk des baskischen Bildhauers und Zeichners Chillida kennenlernen. Auch die eindrückliche Rioja Weinlandschaft mit ihrem bekannten Wein werden wir besuchen und zwei Weingute kennenlernen.

 

 

Zu dieser Reise sind auch Partner und Partnerinnen der AFSMitglieder sehr herzlich eingeladen.

 

 

Anmeldung bis 24. Juni 2016 an: u.geiger@k-architekten.ch

 

 

Weitere Informationen unter: http://architekturforum-schwyz.ch

 

AFS-Nordspanien-1
AFS-Nordspanien-1

Home (nicht löschen)