Home (nicht löschen)

Calendar of Events

Do 29 Jun

Donnerstag 29 Juni 2017

Flyer Bauforum _ -3. Pflegezentrum
Flyer Bauforum _ -3. Pflegezentrum

Bauforum Zug: Ennetsee

17:30 Uhr
When: 29. June 2017 from 17:30 to 19:00

Erweiterungsbau Pflegezentrum Ennetsee

 

 

Treffpunkt:

Haupteingang Erweiterungsbau

 

 

Bauherrschaft:

Pflegezentrum Ennetsee AG, Cham

 

 

Architektur:

Albi Nussbaumer Architekten BSA/ETH/SIA, Zug

 

 

Landschaftsarchitektur:

Appert Zwahlen Partner AG, Cham

 

 

Bauleitung:

Widmer Partner Baurealisation Zug AG, Zug

 

 

Führung:

Albi Nussbaumer + Reto Blickisdorf

Do 29 Jun

Donnerstag 29 Juni 2017

170629_Wettbewerb Nidfeld
170629_Wettbewerb Nidfeld

SIA 18.18

18:18 Uhr
When: 29. June 2017 from 18:18 to 20:00

SIA 18.18

Ausstellung der Projektstudien zum Areal Nidfeld Kriens

 

Auf dem Areal Nidfeld (42’000 m2, ehemaliger Pilatus-Markt) planen Losinger-Marazzi und Coop eine Bebauung mit einer Nutzfläche von rund 80‘000 m2. Das Areal ist ein Hochhausstandort. Auf den Grundlagen des Entwicklungskonzepts für LuzernSüd und eines Bebauungsplans waren im Rahmen eines Studienauftrags auf Einladung Wohnnutzungen, Büro- und Dienstleistungsnutzungen sowie ein Gesundheitszentrum mit Hotel vorzusehen. Auf dem Areal ist gegenwärtig ein Betrieb des gewerblichen Abholungs- und Belieferungsgrosshandels (Prodega-Transgourmet) in Realisierung; dieses Bauprojekt war in die Gestaltungsvorschläge einzubeziehen. Daneben waren Anforderungen wie eine hohe Wohn- und Arbeitsplatzqualität, eine hohe Freiraumqualität, Massnahmen gegen Lärm- und Störfalleinwirkungen und die Zielsetzungen für ein 2000 Watt-Areal zu erfüllen.

Wir freuen uns die Resultate der sechs Projektstudien vorstellen zu dürfen. Es werden Manuel Schneider von Losinger Marazzi als Projektentwickler, Thomas Lustenberger, Bauverwalter der Gemeinde Kriens und Christoph Gantenbein vom Architekturbüro Christ & Gantenbein aus Basel anwesend sein.

 

Dauer Ca. 1 Stunde, anschliessend Apéro

Der Bericht des Beurteilungsgremiums wird an der Bar verkauft.

 

Keine Anmeldung erforderlich.

 

Fr 18 Aug

Freitag 18 August 2017

Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt
Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt

DAS AUSSPANNMOMENT

18:00 Uhr
When: 18. August 2017 from 18:00 to 22:00

Liebe Ingenieurin,

Lieber Ingenieur

 

 

Der Tag vorbei und Arbeit ohne Ende, einfach zu viel für einen Compi und zwei Hände. Anstatt weiter im Bürostuhl versinken, wär‘s an der Zeit, ein Bier zu trinken. Nach Ql/4, NPK und Schubtransport, mit Gleichgesinnten an gemütlichem Ort. Wir fördern Kontakt und Dialog im lockeren Ton, fern ab von Konkurrenz und Akquisition. Egal ob Mitglied oder nicht, frei von irgendwelcher Pflicht.

 

 

DAS AUSSPANNMOMENT

 

 

Weitere Daten:

KW 44/2017: Freitag, 03. November 2017

PS: Bitte unbedingt weiterleiten!

 

Mi 13 Sep

Mittwoch 13 September 2017

Architekt-Plan-shutterstock_404036110
Architekt-Plan-shutterstock_404036110

Weiterbildungskurs MuKEn

08:00 Uhr
When: 13. September 2017 from 08:00 to 17:00

Weiterbildungskurs

MuKEn 2014 für Praktiker

 

Der Kurs vermittelt fundiertes Fachwissen zu der MuKEn 2014. Neue Formulare, Vollzugshilfen, Standardlösungen und Tools werden vorgestellt. Die Teilnehmenden erlernen die Anwendung der neuen Energievorschriften für konkrete Neubau- und Sanierungsprojekte. Absolventen eines Orientierungskurses “MuKEn 2014“ erweitern ihr dort erworbenes Grundwissen mit Aspekten der konkreten Umsetzung.

 

Zielpublikum

Architekten, HLK-Planer, Ausführende, Energieberater, Energie- und Kontrollbeauftragte der Gemeinden und weitere interessierte Behördenmitglieder.

 

Anmeldung/weitere Informationen

Online auf www.energie-zentralschweiz.ch/veranstaltungen/agenda.html

 

 

Mi 18 Okt

Mittwoch 18 Oktober 2017

Architekt-Plan-shutterstock_404036110
Architekt-Plan-shutterstock_404036110

Weiterbildungskurs MuKEn

08:00 Uhr
When: 18. October 2017 from 08:00 to 17:00

Weiterbildungskurs

MuKEn 2014 für Praktiker

 

Der Kurs vermittelt fundiertes Fachwissen zu der MuKEn 2014. Neue Formulare, Vollzugshilfen, Standardlösungen und Tools werden vorgestellt. Die Teilnehmenden erlernen die Anwendung der neuen Energievorschriften für konkrete Neubau- und Sanierungsprojekte. Absolventen eines Orientierungskurses “MuKEn 2014“ erweitern ihr dort erworbenes Grundwissen mit Aspekten der konkreten Umsetzung.

 

Zielpublikum

Architekten, HLK-Planer, Ausführende, Energieberater, Energie- und Kontrollbeauftragte der Gemeinden und weitere interessierte Behördenmitglieder.

 

Anmeldung/weitere Informationen

Online auf www.energie-zentralschweiz.ch/veranstaltungen/agenda.html

 

 

 

 

Fr 03 Nov

Freitag 03 November 2017

Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt
Microsoft PowerPoint - Einladung Ausspannmoment BFG sia 2016.ppt

DAS AUSSPANNMOMENT

18:00 Uhr
When: 3. November 2017 from 18:00 to 22:00

Liebe Ingenieurin,

Lieber Ingenieur

 

 

Der Tag vorbei und Arbeit ohne Ende, einfach zu viel für einen Compi und zwei Hände. Anstatt weiter im Bürostuhl versinken, wär‘s an der Zeit, ein Bier zu trinken. Nach Ql/4, NPK und Schubtransport, mit Gleichgesinnten an gemütlichem Ort. Wir fördern Kontakt und Dialog im lockeren Ton, fern ab von Konkurrenz und Akquisition. Egal ob Mitglied oder nicht, frei von irgendwelcher Pflicht.

 

 

DAS AUSSPANNMOMENT

 

 

Weitere Daten:

KW 11/2018: Freitag, XXXXXXX 2018

KW 22/2018: Freitag, XXXXXXX 2018

KW 33/2018: Freitag, XXXXXXX 2018

KW 44/2018: Freitag, XXXXXXX 2018

PS: Bitte unbedingt weiterleiten!

 

Fr 03 Nov

Freitag 03 November 2017

archithese_winkelriedmuseum
archithese_winkelriedmuseum

archithese – die frühen Jahre

18:30 Uhr
When: 3. November 2017 from 18:30 to 21:00

archithese – die frühen Jahre

Vernissage

 

In der Architekturzeitschrift archithese hinterliess auch Nidwalden seine Spuren: Auf Initiative des Hergiswiler Architekten Hans Reinhard wurde die Fachzeitschrift 1971 gemeinsam mit dem Luzerner Kunsthistoriker Stanislaus von Moos gegründet, «um einen konstruktiven Beitrag zur Lösung der heutigen Architekturprobleme zu leisten». Rasch entwickelte sich die Zeitschrift so früh zu einem intellektuellen Forum für Fragen des Städtebaus und der Architektur im In- und Ausland. Insbesondere die von Reinhard organisierten FSAI-Seminare auf dem Bürgenstock gaben Themen für künftige Hefte vor. Auf das Seminar Amerika baut anders liess von Moos etwa die Ausgabe U.S.A. – Switzerland folgen, in der er den Bürgenstock mit Las Vegas verglich.

In seiner Ausstellung zur Schriftenreihe konzentriert sich das Nidwaldner Museum auf die Hefte 1–20 der Jahre 1972–1976. Die Hefte jener Jahre zeichnen sich durch eine eigenwillige Gestaltung aus. Das Format 17,5 x 22 cm, der Umfang von 60 Seiten, der konsequente Verzicht auf Farbe – nur die Titelblätter waren farbig – und das der Collage verpflichtete Layout sind charakteristisch für die Zeitschrift. Die Inhalte wirken bisweilen noch heute nach: Themen wie Urbanismus, Monotonie oder Las Vegas spielen immer wieder eine Rolle in der aktuellen Debatte.

 

Winkelriedhaus

Mi 15 Nov

Mittwoch 15 November 2017

archithese_winkelriedmuseum
archithese_winkelriedmuseum

archithese – die frühen Jahre

18:30 Uhr
When: 15. November 2017 from 18:30 to 20:30

archithese – die frühen Jahre

Schlaglicht-Rundgang

 

In der Architekturzeitschrift archithese hinterliess auch Nidwalden seine Spuren: Auf Initiative des Hergiswiler Architekten Hans Reinhard wurde die Fachzeitschrift 1971 gemeinsam mit dem Luzerner Kunsthistoriker Stanislaus von Moos gegründet, «um einen konstruktiven Beitrag zur Lösung der heutigen Architekturprobleme zu leisten». Rasch entwickelte sich die Zeitschrift so früh zu einem intellektuellen Forum für Fragen des Städtebaus und der Architektur im In- und Ausland. Insbesondere die von Reinhard organisierten FSAI-Seminare auf dem Bürgenstock gaben Themen für künftige Hefte vor. Auf das Seminar Amerika baut anders liess von Moos etwa die Ausgabe U.S.A. – Switzerland folgen, in der er den Bürgenstock mit Las Vegas verglich.

In seiner Ausstellung zur Schriftenreihe konzentriert sich das Nidwaldner Museum auf die Hefte 1–20 der Jahre 1972–1976. Die Hefte jener Jahre zeichnen sich durch eine eigenwillige Gestaltung aus. Das Format 17,5 x 22 cm, der Umfang von 60 Seiten, der konsequente Verzicht auf Farbe – nur die Titelblätter waren farbig – und das der Collage verpflichtete Layout sind charakteristisch für die Zeitschrift. Die Inhalte wirken bisweilen noch heute nach: Themen wie Urbanismus, Monotonie oder Las Vegas spielen immer wieder eine Rolle in der aktuellen Debatte.

 

Winkelriedhaus

 

Mi 22 Nov

Mittwoch 22 November 2017

Architekt-Plan-shutterstock_404036110
Architekt-Plan-shutterstock_404036110

Weiterbildungskurs MuKEn

08:00 Uhr
When: 22. November 2017 from 08:00 to 17:00

Weiterbildungskurs

MuKEn 2014 für Praktiker

 

Der Kurs vermittelt fundiertes Fachwissen zu der MuKEn 2014. Neue Formulare, Vollzugshilfen, Standardlösungen und Tools werden vorgestellt. Die Teilnehmenden erlernen die Anwendung der neuen Energievorschriften für konkrete Neubau- und Sanierungsprojekte. Absolventen eines Orientierungskurses “MuKEn 2014“ erweitern ihr dort erworbenes Grundwissen mit Aspekten der konkreten Umsetzung.

 

Zielpublikum

Architekten, HLK-Planer, Ausführende, Energieberater, Energie- und Kontrollbeauftragte der Gemeinden und weitere interessierte Behördenmitglieder.

 

Anmeldung/weitere Informationen

Online auf www.energie-zentralschweiz.ch/veranstaltungen/agenda.html

 

 

 

 

Mi 13 Dez

Mittwoch 13 Dezember 2017

archithese_winkelriedmuseum
archithese_winkelriedmuseum

archithese – die frühen Jahre

18:30 Uhr
When: 13. December 2017 from 18:30 to 20:30

archithese – die frühen Jahre

Öffentliche Führung

 

In der Architekturzeitschrift archithese hinterliess auch Nidwalden seine Spuren: Auf Initiative des Hergiswiler Architekten Hans Reinhard wurde die Fachzeitschrift 1971 gemeinsam mit dem Luzerner Kunsthistoriker Stanislaus von Moos gegründet, «um einen konstruktiven Beitrag zur Lösung der heutigen Architekturprobleme zu leisten». Rasch entwickelte sich die Zeitschrift so früh zu einem intellektuellen Forum für Fragen des Städtebaus und der Architektur im In- und Ausland. Insbesondere die von Reinhard organisierten FSAI-Seminare auf dem Bürgenstock gaben Themen für künftige Hefte vor. Auf das Seminar Amerika baut anders liess von Moos etwa die Ausgabe U.S.A. – Switzerland folgen, in der er den Bürgenstock mit Las Vegas verglich.

In seiner Ausstellung zur Schriftenreihe konzentriert sich das Nidwaldner Museum auf die Hefte 1–20 der Jahre 1972–1976. Die Hefte jener Jahre zeichnen sich durch eine eigenwillige Gestaltung aus. Das Format 17,5 x 22 cm, der Umfang von 60 Seiten, der konsequente Verzicht auf Farbe – nur die Titelblätter waren farbig – und das der Collage verpflichtete Layout sind charakteristisch für die Zeitschrift. Die Inhalte wirken bisweilen noch heute nach: Themen wie Urbanismus, Monotonie oder Las Vegas spielen immer wieder eine Rolle in der aktuellen Debatte.

 

Winkelriedhaus

14 Jun - 08 Jul

Auszeichnung guter Baukultur Luzern

When: 14. June 2017 from 16:30 to 8. July 2017 at 17:00

Auszeichnung guter Baukultur Kanton Luzern 2005 bis 2016

Auszeichnung guter Studienprojekte 2011 bis 2016

 

Die von der Jury in eine engere Auswahl gewählten Projekte werden vom 14. Juni 2017 bis zum 8. Juli 2017 in einer öffentlichen Ausstellung im Alten Zeughaus, Museggstrasse 37, 4. Obergeschoss, Luzern vorgestellt. Die Ausstellung ist während der Ausstellungsdauer jeweils am Donnerstag und Freitag von 17 – 20 Uhr sowie an den Wochenenden von 11 – 17 Uhr geöffnet. An Fronleichnam bleibt die Ausstellung geschlossen.

 

Die Vernissage findet am Mittwoch, 14. Juni 2017 um 16:30 Uhr statt.

 

Öffnungszeiten vom 16. Juni – 8. Juli 2017
Donnerstag und Freitag: 17.00 – 20.00 Uhr
Samstag und Sonntag: 11.00 – 17.00 Uhr

 

In der Ausstellung werden in Zusammenarbeit mit der Stiftung Architekturgalerie Luzern und der Hochschule Luzern – Technik & Architektur auch ausgezeichnete Studierendenprojekte präsentiert. Die Selektion der zehn besten Bachelor- und Masterarbeiten aus dem Fachbereich Architektur der letzten fünf Jahre, sind ein hervorragendes Abbild der aktuellen Architekturausbildung im Kanton Luzern. Im Studium bereiten sich die herangehenden Berufsleute auf die bevorstehende Praxis vor. Die ausgestellten Arbeiten leisten somit einen wichtigen Beitrag an die gute Baukultur im Kanton Luzern.

Während den Öffnungszeiten der Ausstellung Auszeichnung guter Baukultur ist im Dachgeschoss des Alten Zeughauses zudem das Stadtmodell Region Luzern zugänglich.

 

www.gutebaukultur.ch

 

 

Digitalflyer Ausstellung Guter Baukultur Vorderseite
Digitalflyer Ausstellung Guter Baukultur Vorderseite

27 Jun - 29 Jun

öffentliche Schlusskritiken

When: 27. June 2017 from 08:30 to 29. June 2017 at 19:00

Die Hochschule Luzern – Technik und Architektur lädt Sie zu den öffentlichen Schlusskritiken der Architektur-Studierenden ein.

 

 

Di, 27. Juni 2017
8.30  —  19.00 Uhr
Master Material, Struktur
und Energie ↗ Atelier F400
Master Umsetzung ↗ Foyer Mäder-Saal



Mi, 28. Juni 2017
8.30  —  19.00 Uhr
Master Thesis ↗ Atelier F400

 

Do, 29. Juni 2017
8.30  —  19.00 Uhr
Bachelor Thesis ↗ Atelier F400
Intermediate ↗ Atelier F400
Basic ↗ Atelier Ebenau

Schlusskritiken_FS17_AAZ
Schlusskritiken_FS17_AAZ

07 Jul - 09 Jul

Bachelor-Arbeiten Innenarchitektur

When: 7. July 2017 from 18:00 to 9. July 2017 at 11:44

Ausstellung der

Bachelor-Arbeiten Innenarchitektur

 

GASTLICHKEIT IM TURM

Aufstieg, Aussicht, Genuss

 

Die Studierenden haben sich im Rahmen ihrer Bachelor Arbeit mit den beiden Wassertürmen der ehemaligen Kunstseide und Nylonindustrie der Viscose auseinandergesetzt. In den Gebäuden aus den 30er und 40er Jahren des 20. Jahrhunderts wurden gastronomische Nutzungen eigeplant. Den Bestand einzubeziehen und gleichzeitig neue Raumsituationen mit hohen innenarchitektonische Qualitäten zu schaffen war die Aufgabe der zukünftigen Innenarchitektinnen und Innenarchitekten.

 

Die Abschlussarbeiten werden für kurze Zeit auf dem Areal der VISCOSISTADT ausgestellt.

 

 

Vernissage mit Apéro: Freitag 7. Juli 2017, 18.00 Uhr

Ausstellung: Samstag & Sonntag 8. & 9. Juli 2017, 12.00 – 18.00 Uhr

Ort: Spinnereistrasse 3 (Eingang B1, 1.OG), Viscosistadt, Emmenbrücke

 

Die Örtlichkeit liegt 5 Gehminuten vom Bahnhof Emmenbrücke entfernt.

Kostenpflichtige Parkplätze finden sich beim Zentrum Seetalplatz.

 

 

Der Studiengang Innenarchitektur freut sich auf Ihren Besuch!

 

BA_IA
BA_IA

04 Nov - 11 Feb

archithese – die frühen Jahre

When: 4. November 2017 from 14:00 to 11. February 2018 at 19:00

archithese – die frühen Jahre

Ausstellung

 

In der Architekturzeitschrift archithese hinterliess auch Nidwalden seine Spuren: Auf Initiative des Hergiswiler Architekten Hans Reinhard wurde die Fachzeitschrift 1971 gemeinsam mit dem Luzerner Kunsthistoriker Stanislaus von Moos gegründet, «um einen konstruktiven Beitrag zur Lösung der heutigen Architekturprobleme zu leisten». Rasch entwickelte sich die Zeitschrift so früh zu einem intellektuellen Forum für Fragen des Städtebaus und der Architektur im In- und Ausland. Insbesondere die von Reinhard organisierten FSAI-Seminare auf dem Bürgenstock gaben Themen für künftige Hefte vor. Auf das Seminar Amerika baut anders liess von Moos etwa die Ausgabe U.S.A. – Switzerland folgen, in der er den Bürgenstock mit Las Vegas verglich.

In seiner Ausstellung zur Schriftenreihe konzentriert sich das Nidwaldner Museum auf die Hefte 1–20 der Jahre 1972–1976. Die Hefte jener Jahre zeichnen sich durch eine eigenwillige Gestaltung aus. Das Format 17,5 x 22 cm, der Umfang von 60 Seiten, der konsequente Verzicht auf Farbe – nur die Titelblätter waren farbig – und das der Collage verpflichtete Layout sind charakteristisch für die Zeitschrift. Die Inhalte wirken bisweilen noch heute nach: Themen wie Urbanismus, Monotonie oder Las Vegas spielen immer wieder eine Rolle in der aktuellen Debatte.

 

 

Veranstaltungen

Freitag, 3. November 2017, 18.30 Uhr
Vernissage

Mittwoch, 15. November 2017, 18.30 Uhr
Schlaglicht-Rundgang

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 18.30 Uhr
Öffentliche Führung

 

 

Winkelriedhaus

 

archithese_winkelriedmuseum
archithese_winkelriedmuseum

Home (nicht löschen)